Pirna erstickt täglich im Megastau - Bürgerinitiative zur Rettung der Südumfahrung Pirnas aktiv

Pirna erstickt täglich im Megastau – mit spürbaren Auswirkungen auf die Gesundheit der Anwohner, den Tourismus und die lokale Wirtschaft – obwohl die Südumfahrung spätestens mit der Inbetriebnahme des Autobahnanschlusses Pirna fertig gestellt sein sollte!  Seit 13 Jahren warten die Bürger Pirnas vergeblich.

Derzeit steht das Planfeststellungsverfahren nach mehrmaliger Überarbeitung kurz vor dem Abschluss, doch im September 2011 legte das SMWA die Planungen auf Eis – aus unserer Sicht rechtswidrig! Deshalb formierte sich die Bürgerinitiative „Pro Sächsische Schweiz - Südumfahrung Pirna  jetzt“ mit dem Ziel der sofortigen Fortsetzung des Planfeststellungsverfahrens, der Schaffung des Baurechts und dem Verbleib des Vorhabens im Investitionsrahmen des Bundes 2011 bis 2015 zur Sicherung der Finanzierung. Zu den populären Mitgliedern der Initiative gehören  u.a. der OB von Pirna, Klaus-Peter Hanke, der Tourismus-, Hotel- und Gaststättenvereine sowie Vertreter der Wirtschaft. Bisher konnten bereits 10.000 Unterschriften gesammelt werden, die Mitglieder von Haus & Grund können unserer Forderung noch mehr Gewicht verleihen - Unterschriftenlisten liegen in der Geschäftsstelle von Haus & Grund Dresden e.V. in der Rähnitzgasse, Dresden aus.

Margit Paul
Vorstandsmitglied
Regionalverband Haus & Grund Dresden e.V.

« zurück